×
04321 - 22 777
Zahnärztin Dr. Ute Gresch
Plöner Straße 10
24534 Neumünster
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 - 13:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
14:00 - 20:00 Uhr
08:00 - 14:00 Uhr
08:00 - 13:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 13:30 Uhr

Spürbar mehr Biss
mit Zahnimplantaten

Bei Zahnersatz spielt die Verankerung eine entscheidende Rolle. Denn die neuen Zähne sollen möglichst genauso gut sitzen wie die eigenen. Den optimalen Halt erreichen wir mit einer Abstützung auf Implantaten. Keine andere Methode ersetzt einen fehlenden Zahn so naturgetreu, auch nach ästhetischen Gesichtspunkten - und bietet zusätzlich noch den Vorteil, dass die Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.

Zahnimplantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan. Das Material hat sich inzwischen schon seit Jahrzehnten bewährt und gewährleistet eine optimale Verträglichkeit. Mit einem chirurgischen Eingriff werden die Zahnwurzeln im Kieferknochen verankert. Innerhalb weniger Monate verwachsen sie mit dem Knochen und bilden ein stabiles Fundament, auf dem Kronen, Brücken oder Prothesen unauffällig, sicher und dauerhaft befestigt werden. Ein entscheidender Vorteil von Implantaten liegt darin, dass der Knochen beim Kauen weiter belastet und Knochenabbau dadurch verhindert wird.

Wir führen Implantationen von künstlichen Zahnwurzeln in Kooperation mit Kieferchirurgen durch. Anschließend können wir darauf hochwertigen Zahnersatz, hergestellt in unserem Praxis-Labor, unauffällig, fest und sicher verankern.

Lesen Sie unserer Patienteninformation, welche Vorteile Implantate bieten, wie die Implantation abläuft und in welchen Fällen sie geeignet sein können.


Implantate auch für Sie?

Nicht jeder Patient und nicht jeder Kiefer ist für Implantate geeignet. Der Kieferknochen muss gesund sein und die Knochenmenge muss ausreichen, kann aber oft auch neu aufgebaut werden. Eine bestehende Parodontitis muss vorher behandelt und ausgeheilt sein.

Auch manche Krankheiten, Medikamente oder Rauchen können die Indikation für Implantate einschränken. Eine Altersbegrenzung besteht jedoch nicht.

Wir beraten Sie gern, ob ein Zahnimplantat auch für Sie in Frage kommt.


Prophylaxe verlängert die Lebensdauer

In der Haltbarkeit ist implantatgetragener Zahnersatz vergleichbar mit der von konventionellem Zahnersatz. Voraussetzungen dafür sind eine gute Mundhygiene und Prophylaxe-Maßnahmen in regelmäßigen Abständen, an die wir Sie über unser Recall-System gerne erinnern. Experten sind sich einig, dass Implantate so durchaus ein Leben lang halten und ihre volle Funktion übernehmen können.

Wenn Bakterien zwischen Zahnimplantat und Zahnfleisch bis zum Kieferknochen vordringen, kann es zu Entzündungen kommen, die im schlimmsten Fall eine Lockerung des Implantats zur Folge haben. Die sorgfältige Pflege der Implantate schützt vor dieser als Periimplantitis bezeichneten Erkrankung.